Mittwoch, 24. Dezember 2014

Merry Christmas!

"Putterfly" wünscht allen Lesern, Followern und Disc Golfern frohe Weihnacht und besinnliche Festtage!



Montag, 1. Dezember 2014

Birdiehunt 2014: Bericht Spieltag 3

Vergangenen Samstag, 29.11.2014, ging der dritte und letzte Spieltag der Birdiehunt 2014 über die Bühne.
34 Disc Golfer - 5 Spielerinnen und  29 Spieler - waren vertreten, darunter 8 Pro´s, 14 AM´s und 12 Rookies, um der Jagd ein würdiges Finale zu bereiten.
Auch durften wir wieder Gäste aus der Slowakei, Ungarn, Finnland und Wahlösterreicher aus den USA und Deutschland begrüßen.
Das Wetter war zwar dieses Mal nicht ganz so freundlich, wie wir es bisher gewohnt waren, allerdings für Ende November doch ziemlich gut für den von uns so geliebten Scheibensport tauglich - erst gegen Ende der ersten Runde begann es leicht zu nieseln. Die "Disctrockenputzmuskeln" wurden dennoch stark strapaziert - es lag immer ein feuchter Schleier auf den Scheiben, den Taschen und Spielern. Nur für die Schuhe galt das nicht. Die waren innerhalb kurzer Zeit nämlich nicht feucht, sondern NASS! ;)
Disc golf birdiehunt 2014 Spielbericht
Links : pantomimische Darstellung des Unterschiedes zwischen "overstable" & "understable" ;) [Foto: Bettina Bianca Krieger]

Leider ist unser fleissiges Helferlein und Fotografin kurzfristig krank geworden, weshalb es von diesem Spieltag bedauerlicherweise nur wenige Fotos gibt. Manch Spieler/in hat allerdings auch ein paar Schnappschüsse (siehe obiges Bild) gemacht - ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle dafür!
Zum Parcours selber kann man sagen, dass er wieder in tadellosem Zustand war. Einzig der vorangegangene Regen vom Vortag hat den ein oder anderen Spieler beim Wurf etwas understable anmuten lassen... :)
Wie es für Disc Golfer üblich ist, wird allerdings ohnehin bei jedem Wetter gespielt, denn jede Runde ist besser als keine Runde. Der tollen Stimmung hat der leichte Sprüh-Nieselregen ohnehin nichts anhaben können!
Disc golf birdiehunt 2014 Spielbericht

Mit Blick auf das Gesamtranking haben sich manche Spieler auch mächtig ins Zeug gelegt! Der ein oder andere Platz wurde auch erst am dritten Spieltag entschieden bzw. schon sicher geglaubte Scores und Birdiewertungen vergangener Spieltage wurden noch am finalen Tag vom Thron gestossen.

Es wurde gekämpft, gekniet & gesprungen was das Zeug hielt. Es wurde im dichtesten Geäst versucht, das Beste aus der Lage zu machen. Es wurde sogar jemand dabei gesehen, seinen Score mit einem Hut-Putt zu besiegeln!


Disc golf birdiehunt 2014 Spielbericht
....what the...? Ist das nicht der aus dem einen James Bond Film?

Es wurde gepart, es wurden Birdies geholt und es wurden ein paar Aces knapp verpasst.
...und es wurde sogar eine 8 gesichtet! ;-)
Weiters kam auch die Bier-Regel wieder zum Zug - hier das Beweisfoto:
Disc golf birdiehunt 2014 Spielbericht

Nach getaner Leistung marschierten die einzelnen Hunter-Flights wieder - wie gehabt - zu unserem mittlerweile als Basis zu bezeichnenden Treffpunkt für die Siegerehrung: zum [Gasthaus Futterknecht].

Vom sportlichen Aspekt her lasse ich am Besten wieder ein paar Bilder sprechen, welche gleich mit den vorangegangenen Spieltagen im Vergleich stehen:


Disc golf birdiehunt 2014 Spielbericht

Disc golf birdiehunt 2014 Spielbericht
Tages-Siegerehrung
Bezüglich der Siegerehrung verlief zunächst wieder alles wie gewohnt. Es gab Preise für die jeweils ersten 3 Plätze der Kategorien Pro, Amateur und Rookie des Spieltages. Danke an die Kollegen Rainer und Manuel für die Hilfe!
Beim vorigen Spieltag noch wegen der Birdieanzahl von Gerhard Petz geschlagen, ließ Richard Kollar dieses Mal nichts anbrennen und sicherte sich mit dem Siegerscore UND der eindeutig höchsten Birdiezahl seinen ersten Platz vor Karl Seper, welcher sich mit einer guten 2. Runde noch vorkämpfte. Gratulation nochmals an dieser Stelle. Doch dieser Name sollte an diesem Siegerehrungsmarathon noch ein paar mal öfter fallen. Dazu später mehr.
Bernd Kolmanz holte sich den 3. Platz und somit wieder einen [Wooden Impact Pro-Markers]. 

Bei den Amateuren wurde der TD RiChi (ich), wieder - richtig, ZWEITER.
...Hoffentlich wird das kein Running-Gag... ^^
Und zwar wieder aufgrund des von mir selbst erdachten "Birdiehunt"-Modus. Die Revolution frisst in dem Fall ihren Vater...  
Deshalb hat sich der Vereinskollege und Schriftführer noch den ersten Platz vor dem Obmann und TD geholt. Rainer, darüber reden wir nochmal... ;))
Den dritten Platz holte sich Szilard Palinkas.

Bei den Rookies hat sich wieder ein easy Flyer den Griff in den Disc Sack gesichert: Roman Katter spielt in der ersten Runde eine sensationelle Par-Runde (Score 42, 2 Birdies) und schaffte es damit sogar ins zweite Führungsflight! Wow!
Über die zweite Runde wird er jedoch vermutlich weniger Worte verlieren wollen, nur soviel - es hat für den Rookie-Tagessieg gereicht. ;) Herzlichen Glückwunsch!
Markus Bammer sicherte sich den zweiten Platz vor Wolfgang Bitschnau.
Disc golf birdiehunt 2014 Spielbericht

Die Top 3 Platzierungen im Detail: (Par 42 x 2 = 84)

Pro (8 Spieler): 
1. Richard Kollar (46 Pt., Score 77, 12 Birdies)
3. Karl Seper (40 Pt., Score 81, 7 Birdies)
3. Bernd Kolmanz (39 Pt., Score 82, 7 Birdies)

Amateur
 (14 Spieler): 
1. Rainer Zeller (35 Pt., Score 85, 6 Birdies)
2. Richard Fasching (34 Pt., Score 84, 3 Birdies)
3. Szilard Palinkas (33 Pt., Score 86, 5 Birdies)

Rookies
 (12 Spieler): 
1. Roman Katter (21 Pt., Score 98, 3 Birdies)
2. Markus Bammer (14 Pt., Score 104, 3 Birdies)
3. Wolfang Bitschnau (14 Pt., Score 103, 1 Birdie) 

Der Drittplatzierte wurde wieder zum Besitzer eines [Wooden Impact Pro-Markers], der zweitplatzierte bekam ein Birdie-Handtuch / Birdiehunt-Tuch & Minimarker, und der Gewinner durfte in den Disc-Sack greifen und eine Scheibe ziehen. 

Auf die Tagessiegerehrung folgte die....
...Disc Bazombola!
Die Disc Bazombola - eine Mischung aus Disc Bazar und Tombola - fand vor Ort dann 6 Interessenten, welche 7 Scheiben zum Tausch feilgeboten haben. Vermutlich wollten die Spieler noch den Spieltag abwarten, um zu entscheiden, welche der Discs es verdient haben, abgeschoben zu werden... ;))
Jede abgegebene Disc wurde gegen eine Losnummer eingetauscht, welche dann von einem Glücksengerl gezogen wurden, um die Reihenfolge zu bestimmen, in der die Tauscher dann eine der Discs aus dem Pool wählen durften.

Disc golf birdiehunt 2014 Spielbericht

Nach einer kurzen Pause, in der die finalen Scores der Gesamtwertung nochmal geprüft wurden, ging es weiter mit der...
...Gesamt-Siegerehrung
Da die Birdiehunt als Turnierserie konzipiert ist gab es am finalen Tag auch ein paar Gesamtsieger, welche natürlich entsprechend geehrt werden sollen. Herangezogen wurde pro Spieler der jeweils beste Tagesscore für eine erneute Punktevergabe (+Bonuspunkte) und somit neue Reihung.
Für die Kategorien "Pro, Amateur, Rookie", sowie "bester Herr" & "beste Dame" & "meiste Birdies in einer Einzelrunde" wurden Urkunden (Design by[WaxArt]) vergeben.


Disc golf birdiehunt 2014 Spielbericht
...und auch der ein oder andere [Wooden Impact Pro-Markers] wechselte den Besitzer.
Disc golf birdiehunt 2014 Spielbericht
Die ersten 3 Plätze (Klassen -& Geschlechterübergreifend) wurden mit Pokalen und Goodies (Pokale by [WaxArt]belohnt.  
Disc golf birdiehunt 2014 Spielbericht
Herzlichen Dank nochmal an Andreas Thöne und seinen Crosslap-Shop für die Scheiben und Sachpreise, sowie auch nochmal an Discmania und Thrownatur!

Begonnen wurde mit der Wertung "meiste Birdies in einer einzigen Runde" - da hat Richard Kollar mit 7 Birdies Bernd Kolmanz noch vom Podest stoßen können.


Hier eine Aufstellung aller Sieger:
1. Platz "meiste Birdies in 1 Runde": Richard Kollar
1. Platz "Pro": Richard Kollar
1. Platz "Amateur": Rainer Zeller
1. Platz "Rookie": Wolfgang Bitschnau
1. Patz "Damen": Katka Bodova
1. Patz "Herren": Richard Kollar

Disc golf birdiehunt 2014 Spielbericht

Damen-Preis: Pro-Secco

Overall-Wertung:
1. Platz: Richard Kollar
2. Platz: Gerhard Petz
3. Platz: Wolfgang Pratl
Disc golf birdiehunt 2014 Spielbericht
Alle Scores und Wertungen sind wie immer unter http://woodenimpact.at/birdiehunt/birdiehunt2014 zu finden.
Abschließend zu den Wertungen noch ein paar statistische Highlights in Bildform (thx Rainer):

Siege:
Disc golf birdiehunt 2014 Spielbericht


Birdies:

Disc golf birdiehunt 2014 Spielbericht


Birdiehunter:
Disc golf birdiehunt 2014 Spielbericht


Resumee Birdiehunt 2014:
Sowohl die Organisation, als auch die Umsetzung hat mir persönlich viel Spass gemacht. Dass wir am zweiten Spieltag sogar ein volles Starterfeld hatten, ist ein tolles Lebenszeichen für Disc Golf in Wien und macht mich schon ein bisschen stolz.
Besonderer Dank gilt den "easy Flyers" - ohne Euer Vertrauen im Vorfeld in die Birdiehunt und in mich hätte es diese Serie vielleicht nie gegeben! 
Die "easy Flyer" waren auch der Verein mit den meisten Teilnehmern - Danke - ihr habt den 1. Platz der Kategorie "meiste Teilnehmer eines Vereines" mehr als verdient! You guys rock! ;)
Disc golf birdiehunt 2014 Spielbericht
Einen Platz im Herzen von Wooden Impact haben sich definitiv auch die "Hutbanditen" erspielt - meiner Meinung nach die Rookies des Jahres - weiter so, es ist echt schön zu sehen, mit welch Begeisterung und Spass ihr dabei seid.

Gesamt waren 50 Birdiehunter in dieser Serie vertreten, darunter Spieler aus Finnland, Ungarn, Slowakei, Wien, Salzburg, Niederösterreich, Steiermark, Tirol, Vorarlberg - ja sogar mehrere Spieler (!) aus den USA, darunter sogar ein Besitzer einer 3-stelligen PDGA-Nummer (!!!) und amtierender Weltrekordhalter in der Disziplin "24 hour pair distance".

Ich hoffe, es hat euch auch Spass gemacht! 
Denn dann steht einer Birdiehunt 2015 wohl nichts im Weg!
Bis dahin jedoch werden wir noch Feedback einsammeln und dem Modus den Feinschliff verpassen. Es soll jedenfalls ein Format speziell für Anfänger und ambitionierte Fortgeschrittene bleiben, in dem Pros jederzeit herzlich willkommen sind. Ein Format, wo man erste Erfahrungen mit Regelkunde machen kann, die Regeln allerdings nicht allzu streng im Vordergrund stehen - sondern der Spaß an Disc Golf als purer Kern die Hauptsache ist. 

Wir halten euch auf dem Laufenden!
Bis es soweit ist, gibt es noch genug Zeit zum Üben - und vorab mal soviel: das nächste Projekt - die "Ace Race" - steht bereits in den Startlöchern! Stay tuned! ;)
Liebe Grüße
RiChi & das Wooden Impact Discgolf - Team

Donnerstag, 27. November 2014

Bazombola!

Wir werden als Side-Event am letzten Spieltag der Birdiehunt 2014 (29.11.2014) einen Disc Bazar nach Tombola-Art anbieten.

Die Teilnahme ist kostenlos und jeder ist teilnahmeberechtigt. 
Stattfinden wird die Bazombola zwischen der Tages-Siegerehrung und der Gesamtsiegerehrung. (ca. 17:00 / 17:30)

Solltet ihr also Discs haben, die nicht zu eurem Spiel passen, so könnt ihr diese gegen je ein Los eintauschen. Wir ziehen dann aus den Losnummern die Reihenfolge, in der ihr aus dem Disc Pool wählen dürft. Ihr könnt natürlich das Angebot sehen, einzig die Reihenfolge, in der Ihr ziehen dürft, obliegt dem Zufall - was dem ganzen auch einen gewissen Reiz verleiht. ;-)
Viel Glück!

Montag, 17. November 2014

Birdiehunt 2014: Bericht Spieltag 2

Wie schnell doch die Zeit vergeht - vergangenes Wochenende war wieder Birdiehunt-Zeit: am 15.11.2014 wurde der zweite Spieltag im Wiener Prater von zahlreichen Spielern gemeistert - auch hatten wir wieder Besuch aus den Bundesländern sowie internationale Gäste!

Es gab dieses mal ein paar Besonderheiten, welche nicht unerwähnt bleiben sollen! Aber fangen wir mal mit ein paar Fakten an.

Besondere Teilnehmer: 
Disc Golfer sind lässige Zeitgenossen - das ist einfach Fakt. ;) 
Das Datum dürfte gut gewählt gewesen sein - die Teilnehmeranzahl hat sich sogar fast verdoppelt – das Limit von 40 Spielern & Spielerinnen wurde bereits am Vortag des Anmeldeschlusses erreicht & eine Warteliste angelegt. Das freut uns natürlich sehr!
Da wir leider 3 Ausfälle hatten, haben sich auch die beiden Kandidaten der Warteliste gefreut – schlußendlich sind 39 SpielerInnen angetreten.
Herzlichen Dank an dieser Stelle nochmal an alle die dabei waren!
...und ja, es gab wieder eine easy Flyer Invasion (von 39 Spielern waren ca. 82 easy Flyer *zwinker*), und obwohl Hutbanditen anwesend waren wurden keine Hüte als gestohlen gemeldet.
Zu den beiden bereits genannten, zukünftigen Vereinen gesellten sich noch Spieler von Golden Disc Golf Club, DG-Pannonia, Metal Impact Bratislava, a spusi day und eine neue Spielergruppe: Elevator.
Disc golf birdiehunt 2014 Spielbericht
("Neue Flighteinteilung"; Foto: Doris Maglock)


Besonderes Helferlein:
Meine Frau, Doris Maglock, war wieder unser fleissiges Helferlein im Hintergrund und weiters auch noch unsere Fotografin! Dankeschön! :)

Besondere Bedingungen:
Der Parcours hat sich von seiner besten Seite gezeigt! Teil 1 mit den Bahnen 1-7 bot herbstliches Flair mit Blätterrauschen, während der zweite Teil mit den Bahnen 8-14 mit kurzgeschorenen, blattfreien Wiesen glänzen konnte. Daumen hoch, liebe MA 42 - Wiener Stadtgärten! :)


Besonderes Wetter: 

Wir haben keine Mühen und Kosten gescheut, um einen ordentlichen Wind zu bekommen, damit auch 3-Meter-Putts spannend sind – Mission accomplished! ;)
Im Herzen des „Sonnenscheinwiesen“-Teils des Parcours hatten wir sogar „Random“ Wind installiert – man wusste vorher nie, woher der Wind kommt, wohin er geht oder wie lange er bleibt. Nur soviel wusste man: dass er es sich mehrmals in der Minute anders überlegt. So konnte man bei dem ein oder anderen Drive so ziemlich alle möglichen Szenarien des „Verhaltens der Disc im Wind“ beobachten – eine schöne Lehrstunde bezüglich „Overstable“ und „Understable“ und für den ein oder anderen Spieler ein tolle Lektion in Sachen Demut. *grins*


Disc golf birdiehunt 2014 Spielbericht
("schwierige Discwahl"; Foto: Doris Maglock)

Der Wind hatte vermutlich auch großen Anteil daran, dass bei vielen Teilnehmern spielerisch irgendwie der Wurm drinnen war. 


Besondere Körbe: Die Körbe der ersten 7 Bahnen sind (leider) etwas spezieller – mit Psychotricks (ich schwöre, diese Körbe werden kleiner, sobald man sie anvisiert!) und ausgeklügelter Auswurftechnologie versuchen sie, fast sichere Birdies zunichte zu machen – solch pöse Puben!
Deshalb, und weil diese Körbe trotz allem eine Schwachstelle in ihrem discabweisenden Panzer haben, gab es eine …
…besondere Regelung für die ersten 7 Körbe: 
Nämlich: „Ein Putt gilt auch dann, wenn er von oben durch das Korbdach fällt!“. Diese Regel kam dieses Mal auch zur Anwendung!
Bleiben wir gleich noch bei den Körben – denn einer davon produzierte auch eine…
…besondere Situation und Regelfrage (siehe folgendes Bild):Ein Bild sagt in dem Fall mehr als 42 Worte – um zu verstehen, was gemeint ist, stellt euch einfach vor, das folgende Foto wäre ein Video - die Disc hat sich nämlich nicht von der Stelle gerührt!

Nun, ging die Disc „rein oder nicht rein, das ist hier die Frage“?
Disc golf birdiehunt 2014 Spielbericht
("Schrödingers Putt"; Foto: RiChi)


Besonderer Modus: 
Bei den finalen Ergebnissen kam dieses Mal der Modus stark zum Tragen – gleich 3 mal trat der Fall ein, dass die Platzierung aufgrund der höheren Birdieanzahl entschieden - besser gesagt sogar umgedreht wurde.

Weiters gab es am 2. Spieltag durch die höhere Teilnehmerzahl auch mehr Punkte zu erspielen – 39 Platzierungspunkte konnten erreicht und mit Bonuspunkten für Birdies und Aces noch zusätzlich ausgebaut werden. Die Platzierungspunkte bekommt man aufgrund des Platzes, welchen man über den normal erspielten Score belegt.

Bei der Birdiehunt werden allerdings Birdies belohnt – deshalb wird bei Punktegleichstand der/diejenige mit den meisten Birdies um einen Platz nach vorne gereiht.
Dieses Schicksal ereilte gleich 3 vordere Plätze!

Richard Koller wurde mit einem Score von 79 (= 5 unter Par) mit 8 Birdies aufgrund der Regelung von Gerhard Petz mit einem Score von 80 mit 9 Birdies vom ersten Platz bei den Pros verdrängt.
TD Richard Fasching (Score 89, 3 Birdies) erging es ebenso bei den Amateuren, er wurde von Oliver Heel mit einem Score von 91 und 4 Birdies vom 1. Platz verwiesen. Es dürfte sich hierbei vermutlich um eine Verschwörung gegen den Namen „Richard“ handeln! SKANDAL! ;))

Den dritten Platz der Amateure holte sich Max Andrews mit einem Score von 91 und 2 Birdies.

Leider kam es durch ein technisches Hoppala zu einer Verwechslung – denn auch ein drittes Mal hätte der Modus zugeschlagen, wurde allerdings leider übersehen, und somit wurde Katka Bodova (Score 80, 7 Birdies) als dritte der Pro-Wertung geehrt und mit einem Wooden Impact Pro-Markers anstelle von Bernd Kolmanz (Score 81, 8 Birdies) ausgestattet. Lieber Bernd, verzeih uns bitte diesen Fauxpas – du bekommst natürlich auch einen Pro-Marker von uns nachgereicht. Selbstverständlich darf Katka ihren Preis behalten.

PS: Bernd führt auch derzeit die „Meiste Birdies in einer einzigen Runde“-Kategorie mit 6 erlegten Vögelchen in Runde 2 an!


Besondere Stunts: 

Der ein oder andere Stunt wurde auch hingelegt – Hut ab vor diesen realistischen Darstellungen von Stürzen, welche beim Drive und Approach passieren könnten (siehe Fotos *grins*).
Disc Golf ist eben kein Ponyhof!

Disc golf birdiehunt 2014 Spielbericht
("easy flying, easy lying")
                                        



Disc golf birdiehunt 2014 Spielbericht
("Stolpersteine"; Fotos: Doris Maglock)


Besondere Rookies: 

Es waren wieder viele begeisterte Newcomer dabei! Die Rookiewertung entschied Roman Katter mit einem Score von 94 Punkten und 3 Birdies für sich - mit diesem Score hat er im Vorbeigehen noch ein paar Amateure in die Tasche gesteckt, und hätte es ein direktes Duell gegeben, so hätte er auch aufgrund der Birdieanzahl einen Pro geschlagen. Auf Rang 2 landete wieder Markus Bammer (Score 100, 2 Birdies), – auch er hat einige Amateure abhängen können! - gefolgt von Wolfgang Bitschnau auf Platz 3 (Score 103, 1 Birdie). 
Es ist jedenfalls eine Freude, solch ambitionierte Frischlinge dabei zu haben!


Besonderes Duell: 
Es gab ein spezielles Duell zwischen 2 Vereinen – zum 2ten Mal in diesem Jahr kam es zum Aufeinandertreffen zweier Vereine, welche das Wort IMPACT im Vereinsnamen führen – Wooden Impact Discgolf wurde von Metal Impact Bratislava herausgefordert - und vernichtend geschlagen. Beide Vereine mit je einem Richard ausgestattet – und zumindest einer der Namensbrüder wurde durch den IMPACT-Derbysieg für das Verpassen des 1. Platzes seiner Kategorie entschädigt.

Wir bleiben dennoch dran – denn es wird nicht das letzte Duell gewesen sein - und statistisch gesehen findet ja auch mal ein blindes Huhn ein Korn, deshalb sind wir guter Dinge, dass bei der 3. Birdiehunt der Titel „bestes Impact Team“ unser sein wird! HOOAH!


Besondere Kategorie: 
Da am Vortag „Tag des Apfels“ war und bei Turnieren immer jemand den Part des Schlußlichts übernehmen muss, haben wir uns überlegt, es so zu lösen, dass der/diejenige nicht in den sauren Apfel beissen muss, sondern in einen süßen Apfel beissen darf – und noch eine  "Spezialkategorie" eingeführt.

Um weiters zu verschleiern, wer diesen Teil schlussendlich übernimmt, wurden gleich 2 Spieler_Innen in der „Spezialkategorie“, deren genauen Kriterien geheim bleiben und sicher in der Bundeslade aufbewahrt werden, als Gewinner geehrt: Es wurden eine Markerdisc, ein süßer Apfel sowie ein eigens für die Birdiehunt zufällig entdecktes Handtuch mit einem schicken Vögelchen im Entenkostüm drauf, (also ein spezielles „Birdiehunt-Tuch" bzw. "Birdie-Handtuch") vergeben. ;)
("Birdiehunt-Tuch" oder "Birdie-Handtuch"?; Foto: Doris Maglock)


Besondere Leistungen: 
Obwohl sich viele Spieler mit ihrer Leistung eher unzufrieden geäußert haben, so hoffen wir es hat euch dennoch genauso viel Spaß gemacht wie uns.
Und um zu zeigen, dass es sportlich betrachtet eh ein ganz passabler Spieltag war, haben wir wieder ein paar Zahlen für euch:

87 Birdies wurden erspielt, 39 in Runde 1 & 48 in Runde 2.
• Das entspricht ca. 8% der 1092 theoretisch möglichen Birdies
• Von den 48 Birdies in Runde 2 hat Bernd Kolmanz allein 6 geholt: das entspricht 12,5 %.

Die Bahn mit den meisten Birdies: 
Was Bahn #2 aufgrund der Kürze an sich verspricht – nämlich Birdies am laufenden Band – wurde in Runde 1 wieder nicht Wirklichkeit – schlappe 2 Birdies wurden erspielt.
ALLERDINGS hat sie sich in Runde 2 zur absoluten Birdiebahn gekrönt – 12 Birdies folgten, sodass in Summe Bahn 2 mit 14 Birdies DIE Birdiebahn von Spieltag 2 wurde - dicht gefolgt von Bahn 7 mit 13 Birdies.
Bahn 12, welche am ersten Spieltag stark dominiert hat, wurde überraschenderweise dieses Mal nur am dritthäufigsten mit einer 2 beendet.
Anbei wieder die Grafik, welche das ganze visuell schön darstellt.

Disc golf birdiehunt 2014 Spielbericht

Wurfdurchschnitt aller Spieler je Hole:
In Runde 1 hatten die Spieler im Schnitt bei Bahn 4 die meisten Probleme (Ø4,1), wohingegen Bahn 6 am besten gemeistert wurde (Ø 3,1).
In Runde 2 kamen die Spieler mit Bahn 4 dann besser zurecht (Ø 3,9), dennoch war diese Bahn auch in Runde 2 am schwierigsten, Bahn 2 hingegen am leichtesten (Ø 3,1).
Vom gesamten Wurfdurchschnitt über Par hat sich dieses mal die Lage umgedreht: war am 1. Spieltag noch die 1. Runde besser als die 2., so war es dieses Mal andersrum!

Disc golf birdiehunt 2014 Spielbericht

Die Platzierungen des 2. Spieltages: (Par 42 x 2 = 84)

Pro (8 Spieler): 
1. Gerhard Petz (47 Pt., Score 78, 9 Birdies)
1. Richard Kollar (47 Pt., Score 77, 8 Birdies)
3. Bernd Kolmanz (44 Pt., Score 81, 8 Birdies)
3. Katka Bodova (44 Pt., Score 80, 7 Birdies)

Amateur
 (21 Spieler): 
1. Oliver Heel (35 Pt., Score 91, 4 Birdies)
1. Richard Fasching (35 Pt., Score 89, 3 Birdies)
3. Max Andrews (33 Pt., Score 91, 2 Birdies)

Rookies
 (10 Spieler): 
1. Roman Katter (30 Pt., Score 94, 3 Birdies)
2. Markus Bammer (20 Pt., Score 100, 2 Birdies)
3. Wolfang Bitschnau (14 Pt., Score 103, 1 Birdie)

Disc golf birdiehunt 2014 Spielbericht
("Preise"; Foto: Doris Maglock)

Durch die höhere mögliche Punkteanzahl hat sich auch in der Gesamtwertung einiges verändert.


Besonderer Dank:

Abschließend möchten wir uns noch bei Discmania, Thrownatur und Crosslap für die Sachspenden bedanken! 
Und auch dem Gasthaus Futterknecht möchten wir für die Bereitstellung eines Raumes für die Siegerehrung "Danke" sagen.

Wir sehen uns wieder in 2 Wochen, am Samstag, 29.11., wenn zur finalen Birdiejagd aufgerufen wird!
Die Anmeldung ist noch bis DO, 27.11. 18:00 möglich.
Wir hoffen wieder auf zahlreiche Teilnahmen und eine tolle Stimmung! 
PS: Im Anschluß an Tagessiegerehrung findet dann auch die Siegerehrung der Gesamtsieger statt. ;)

Disc golf birdiehunt 2014 Spielbericht

In der Zwischenzeit könnt ihr euch selber und alle anderen Teilnehmer anhand der zahlreichen Fotos und animierten Gif´s bewundern. 


Liebe Grüße
RiChi & das Wooden Impact Discgolf Team

Bis bald!

Donnerstag, 13. November 2014

Flighteinteilung Spieltag 2 online

Birdiehunt Spieltag 2 Flighteinteilung (& Warteliste) siehe:

https://docs.google.com/spreadsheets/d/1FErjC72LJS7rhuQzayHnm5yidM-_hnQPz1NPLxjKRwc/edit#gid=0
(Änderungen vorbehalten)


Montag, 20. Oktober 2014

Birdiehunt 2014: Bericht Spieltag 1

Der Wettergott hat es sehr gut mit uns Birdiehunter gemeint – denn besser hätte der erste von drei Spieltagen gar nicht sein können. Bei traumhaft sommerlichen Temperaturen im herbstlichem Flair machten sich 23 gut gelaunte Disc Golfer - nämlich 3 Damen und 20 Herren - auf die Jagd nach Punkten.
Die Disc Golfer wurden in 3 Leistungskategorien eingeteilt: 4 Pro´s, 11 Amateure  und 8 Rookies gaben sich ein Stelldichein.

Disc golf birdiehunt 2014 Spielbericht
easy Flyers… wo man hinsieht easy Flyers! (Foto: D.Maglock)

Eine kurze Einführung zum Modus „Birdiehunt“:
Der Modus feierte Premiere in der Disc Golf Landschaft. Auch wenn er sich in der laufenden Runde nur leicht anders angefühlt hat - anders als beim normalen Scoring kann dir ein einziger Birdie schon eine bessere Platzierung in der jeweiligen Kategorie verschaffen. Natürlich gibt es trotzdem auch noch eine Gesamtwertung, und auch die normalen Scores kann man in der Onlineauswertung je Spieltag einsehen.
Wie die Birdiehunt funktioniert erfährt ihr unter dem Menüpunkt "Modus".

Das Turnier:
Das Turnier war von der Besucherzahl her sehr zufriedenstellend, denn es ging weder um Ranglistenpunkte, noch um AHT oder PDGA-Rankings – einzig der Spaß am Spiel stand bei den Teilnehmern im Vordergrund – und das hat man auch an der sehr guten Stimmung gemerkt: hier haben sich begeisterte Disc Golfer angemeldet!
Das Turnier war sogar international besetzt – ein Finne und 2 Spieler aus den USA waren dabei. Es wurde bei einem der beiden Amerikaner eine 3 (in Worten: DREI)-stellige PDGA-Nummer gesichtet! Im weiteren Verlauf der Birdiehunt wird auch die Slowakei in Form von 2 Spielern von „Metal Impact Bratislava“ vertreten sein – als „Wooden Impact Discgolf“ freuen wir uns natürlich schon sehr auf das anstehende IMPACT-Derby! ;-)
Es wird bewusst auf Mandatories und OB´s - abgesehen von der Prater Hauptallee aus Sicherheitsgründen - verzichtet, um mehr Birdies möglich zu machen. Weiters gilt bei den ersten 7 Körben ein Putt, auch wenn er von oben durchs Korbdach reinfällt. Rookies sollen zwar auf Regeln hingewiesen werden, aber hey, es ist kein Ranglistenturnier, also wurden gewisse Dinge nicht so streng ausgelegt - es soll auf jeden Fall der Spaß und die Freude an Disc Golf im Vordergrund stehen!
Sehr erfreulich die Tatsache, dass so viele neue und vor allem nette Gesichter anwesend waren! Ich möchte nicht zuviel verraten, aber wir dürfen uns bald über 2 neue Vereine in unserer Mitte freuen!
Zum organisatorischen Ablauf kann ich selber keine Wertung abgeben – ich denke aber, es hat an und für sich keine groben Schnitzer gegeben & der Zeitplan hat besser gehalten als gedacht. Danke an die Vereinskollegen für die Unterstützung beim Scores auswerten und an Susanne fürs Hinweisen auf die Tee-Off Zeiten – dieses „lapidare“ Detail zu erwähnen wäre mir beinahe entgangen..*hüstel*… ich gelobe Besserung. ;)
Besonderer Dank geht an meine Frau Doris, welche als fleissiges Helferlein im Hintergrund so gut wie den gesamten administrativen Aufwand in der Zeit zwischen Treffpunkt und Tee-Off g'schupft hat - sowie natürlich auch für die vielen Fotos!

Zum Spieltag selbst:
Es wurden 2 Runden mit je 14 Bahnen gespielt. Nach der ersten Runde ging es nach einer neuen Flighteinteilung auch gleich wieder weiter.

Disc golf birdiehunt 2014 Spielbericht

Zu den Bahnen ein paar Worte: 
Es gab auch das ein oder andere spielerische Highlight.
Am schwierigsten waren für die meisten die Bahnen 3 & 4 zu meistern.
Durchschnittlicher Score auf Bahn 3 und 4:
Bahn 3: Runde 1: 4,3 / Runde 2: 3,8
Bahn 4: Runde 1:  3,7 / Runde 2: 4,0
Am besten wurde von der Mehrheit mit einem Schnitt von 3,0 Bahn 2 gespielt – das ist zwar keine große Überraschung – wenn du nun allerdings denkst, das die #2 die Bahn mit den meisten Birdies war, dann lies weiter!
Es gab theoretisch 644 mögliche Birdies – 51 davon wurden sehr ausgeglichen auf 2 Runden verteilt erlegt - das entspricht 8%.  
Von den 51 Birdies wurden 8 im Alleingang von Wolfgang Pratl geholt – 16% der Bonuspunkte gingen damit an Wolfgang! Mit einem Score von -4 zu Par (42+38 = 80; Par 84) hat er sich den Sieg in der Kategorie „P“ geholt; auch führt er damit (derzeit noch :P ) die Gesamtwertung sowie die Herrenwertung an. Gratulation nochmal an dieser Stelle!
Zur großen Überraschung wurde nicht die kürzeste aller Bahnen, nämlich die #2, am öftesten mit einem Birdie beendet, sondern Hole #12 – ganze 10 Birdies wurden auf dieser Bahn abkassiert. Aber da schreib ich nicht lang rum, ein Bild sagt ohnehin mehr als Worte – seht selbst:
Disc golf birdiehunt 2014 Spielbericht
Es wurde also auf jeder Bahn zumindest ein Birdie geholt. Es haben sich allerdings einige Bahnen als eindeutige Birdiebahnen herauskristallisiert – man weiß zwar, wenn man öfter im Prater spielt, welche das sind, aber auf obigem Bild sieht man das dann mal in Zahlen. ;)
Nach vollbrachter Leistung ging es zur Aufnahme verdienter Elektrolyte und zur Siegerehrung des Spieltages 1 ins Gasthaus Futterknecht, wo für uns bereits ein eigener Raum für die Siegerehrung hergerichtet wurde.
Es gab für die besten 3 je Kategorie einen der Preise zu gewinnen – Drittplatzierte bekamen einen Minimarker mit Birdiehunt-Logo, Zweitplatzierte einen „Pro-Marker“ und der jeweilige Kategoriensieger durfte in den „Disc-Sack“ greifen und eine der von Thrownatur, Discmania und Crosslap zur Verfügung gestellten Discs per Blindziehung rausfischen – herzlichen Dank an dieser Stelle für die Preisspenden an Thrownatur, Discmania und Crosslap!
Die Preisvergabe wird an den folgenden 2 Spieltagen genauso gehandhabt – mitspielen lohnt sich also, und ich bin mir ziemlich sicher, das Punktemaximum für die Gesamtwertung wurde auch noch nicht herausgeholt!

Disc golf birdiehunt 2014 Spielbericht

Disc golf birdiehunt 2014 Spielbericht

Disc golf birdiehunt 2014 Spielbericht




Über einen Mini-Marker freuen sich die Dritten:
Pete Fust (P; 25 Punkte),
Roman Katter (R; 8 Punkte) und
Oliver Heel (AM; 21 Punkte).

Die [Pro-Marker] gingen an folgende Zweitplatzierte:
Michael Paulus (P; 28 Punkte),
Bammer Markus (R; 9 Punkte) und
Richard Fasching (AM; 22 Punkte).

Die Gewinner der jeweiligen Klassen und damit Besitzer einer neuen Scheibe:
Wolfgang Pratl (P; 31 Punkte); Latitude Fuse
Wolfgang Bitschnau (R; 17 Punkte); Innova Orc
Rainer Zeller (AM; 27 Punkte); MVP Servo

Um die gesamte Pracht der gespielten Scores bewundern zu können führe dir am besten die Onlinestatistik zu Gemüte. Den Link findest du im Menü zur Birdiehunt 2014 unter "Infos".

Zwei Trostpreise gab es auch noch – ein Pro-Marker wechselte den Besitzer und Michael Paulus hat noch einen „digitalen Endloskalender mit unendlicher Akkulaufzeit“ gespendet.

Disc golf birdiehunt 2014 Spielbericht


Vielen Dank allen Teilnehmern! Mir persönlich hat es sehr viel Spaß gemacht und ich freue mich schon auf den 2. Spieltag am 15.11.! Die Anmeldung dafür ist noch bis 13.11. offen.
Bis dahin bleibt noch genügend Zeit zum Üben und Fotos schauen.

Viel Spaß beim Betrachten!

Liebe Grüße!
RiChi, Wooden Impact Discgolf

PS: Die Beginnzeit für die kommenden beiden Tage wurde wegen der Zeitumstellung, der möglicherweise etwas unfreundlicheren Witterung und den zusätzlichen Teilnehmern um eine Stunde vorgezogen.

Freitag, 3. Oktober 2014

RiChi´s Drive

Training im Prater. Man beachte den wooden impact beim letzten Wurf. ;-)
Dies ist mein erstes Disc Golf relevantes Video, also seid bitte nicht so streng mit der Beurteilung. :D


Donnerstag, 2. Oktober 2014

Prater Parcoursplan

...und hier gehts zum Parcours-Review: http://putterfly.at/p/prater-disc-golf-parcours.html
Hier gibts die Scorecard zum downloaden und ausdrucken des neuen Standardlayout.
Prater Parcoursplan ab Juli 2017 by Putterfly Disc Golf
Clicke aufs Bild, um eine zoombare PDF Version zu öffnen

Google Maps Version inkl. Anreise per U-Bahn

Montag, 8. September 2014

Disc Golf Video

Und ein weiteres, sehr gutes Promovideo für Disc Golf.
Enjoy!

••• Preise! •••

Es wird den ein oder anderen Preis zu gewinnen geben! ;)

Die ersten 2 Pakete sind schon eingetrudelt....
...kleiner Vorgeschmack zu den "Trophäen". Hol sie dir! :)
Danke an dieser Stelle an Discmania.net & Thrownatur.de

Disc Golf Birdiehunt 2014 Preise




Auch discgolf-shop.de hat ein paar Preise spendiert:
 ...darunter sind ein paar echte Schmankerl und Goodies zu finden, unter Anderem von Crosslap die "Lucky" und "Credo".
Ein riesengroßes DANKESCHÖN an Andreas Thöne und seinen Discgolf-Shop.de.

Disc Golf Birdiehunt 2014 Preise


Doch auch selbstgemachte Preise wird es geben - WaxArt Bernadette erstellt Pokale und Urkunden für die Gesamtsieger und von Wooden Impact Discgolf gibts Pro-Secco für die Damen und Pro-Marker sowie Birdiehunt-Minimarker.



Disc Golf Birdiehunt 2014 PreiseDisc Golf Birdiehunt 2014 Preise


Die Gewinner der jeweiligen Kategorie "Pro, AM und Rookie" dürfen in den Disc-Sack greifen.



Disc Golf Birdiehunt 2014 Preise




Freitag, 22. August 2014

Freitag, 25. Juli 2014

Krone TV in St. Thomas am Blasenstein

....und RiChi war mit dabei. Eh klar, wurde der Dreh auch von ihm eingefädelt. ;-)
Haltet Ausschau nach dem gutaussehenden Kerl im schwarzen Poloshirt. ;)


Freitag, 20. Juni 2014

Simon says - let your Putter fly!

Listen to Simon, he knows what he is talking about - and watch him while he lets his putters fly!

Mittwoch, 5. Februar 2014

Montag, 3. Februar 2014

Winter Disc Golf

Frostige Grüße aus dem Prater am Vortag der Prater Open 2013 bei 40-50 cm Schnee und -15 Grad Celsius - letzte Trainingsrunde im winter wonder land.

Snow Disc Golf Prater