Montag, 24. Juli 2017

Erster Puttercup 2017 - gelungene Premiere auf neuen Körben

Vergangene Woche fand der erste Puttercup statt und dieses Format feierte mehrfach Premiere. Wurde ein "Putter only" Modus in Österreich zuvor vernachlässigt, so gab es nun endlich in seinem dritten Jahr des Bestehens von Putterfly die Gelegenheit, sich - nur mit Putter ausgerüstet - zu messen, und die TD's RiChard und Matthias haben zum lockeren Stelldichein gerufen.
Walter bei der "1020" Puttchallenge
Die Idee des Puttercups liegt schon seit Gründung 2015 in der Schublade und fand nun endlich seine Umsetzung.
Der Kurs hatte es in sich, ohne dabei unfair zu sein. Wir haben das Layout auch um 5 Bahnen erweitert (dafür den 2er gestrichen).

Der Aufbau gestaltete sich allerdings als aufwändiger als gedacht, vor allem, da nach dem Aufbau Vandalen die bereits montierten Abwurfbänder und Bahnentafeln abmontiert haben - übrigens teilweise auch während der laufenden Runde!

So gab es neben altbekannten Bahnen ein paar von der Wiener Meisterschaft sowie einige neue und noch nie gespielte Holes. Da parallel zur Organisation des Puttercups auch die Korbtauschaktion gelaufen ist, sollte der Puttercup auch gleich als Generalprobe für ein neues Layout im Prater dienen. Da die Umsetzung der Korbtauschaktion auch noch vor dem Event abgeschlossen wurde (siehe ausführlichen Bericht hier: http://letyour.putterfly.at/2017/07/prater-liga-spieltag-17-ein.html) konnten wir bereits auf die neuen Körbe und auf den neuen Abwürfen spielen.
Das Wetter war überaus genial und durchgehend sonnig heiß, sodass sich das Tennis Treff Oswald über viele durstige Gesichter freuen durfte - herzlichen Dank nochmal an dieser Stelle dafür, dass wir unsere organisatorischen Zelte bei euch aufschlagen durften!

Der Puttercup bestand aus zwei Teilen - dem Parcours in zwei Runden und einer Puttchallenge in zwei Durchgängen.
Zunächst wurde gescort - und die erste Runde ging dabei ganz klar und mit großem Abstand an Jakob Gusenbauer mit einem Vorsprung von starken 7 Würfen auf den Junior und Putterflyer Alex Horvath und Johannes Petz.

Zu den Scores im Detail machst du am besten gleich das Scoresheet parallel auf:  SCORES *click*
Dort findet ihr auch sämtliche Details zu den Scores, Gewinnern und den Runden sowie Putt-Challenges.
  • 28 Spieler, davon 
    • 2 weiblich 
    • 1 Junior
    • 4 DNF
  • Anzahl Birdies: 
    • Runde 1: 102 von 448 Möglichen
    • Runde 2: 91 von 432 Möglichen
  • Anzahl Eagles: 
    • Runde 1: 1
    • Runde 2: 8
  • Anzahl Aces: 
    • Runde 1: 1
    • Runde 2: 0

Dass trotz der Tatsache, dass nur mit dem Putter gespielt werden durfte, sowie auch das Layout deutlich verschärft wurde, so viele Birdies geholt wurden, zeugt davon, dass mit dem Putter deutlich mehr möglich ist, als viele sich selbst zutrauen.

Auch ein Ace von Jakob Gusenbauer auf Hole 8 wurde geholt. Lustig, denn Bahn 7 hieß eigentlich "Smokin´ Aces"...
Sascha beim Approach, Daniela beim Gelsen füttern
Der Modus "Scoreplay + Puttchallenge" hat auch gnadenlos seinen Tribut verlangt. So mussten einige Spieler Federn lassen und haben sich im Ranking deutlich verschlechtert. Andere wiederum haben sehr davon profitiert und konnten sich in die Top 10 raufputten.
Wer darauf verzichtete, war allerdings nicht DNF, sondern konnte sich einfach nicht verbessern bzw. von anderen Spielern punktemässig überholt werden.

Umso erstaunlicher, wie gut sich Leon Dovits trotz Verzicht auf den Puttingbewerb gehalten hat.

Unter Publikum putten ist halt doch etwas anderes und Nerven waren gefragt!
Doch auch hier konnte Jakob Gusenbauer seinen Start Ziel Sieg verteidigen. In Runde 2 machte er acht 7m Putts und holte 56 Punkte, was gleichzeitig das beste Ergebnis eines Durchganges war.

Die weiteste Distanz traf Andreas Noack mit 13 Meter. Er traf auch von 12 Meter zwei mal.

Die Putt-Challenge 1020 (10 Würfe aus 20 Distanzen, weil wir im zweiten Bezirk waren ;-) ) entwickelte eine schöne und spannende Dynamik - wir werden diesen Modus mit Sicherheit wieder mal verwenden.

Zu gewinnen gab es wieder - wie es sich für Putterfly Turniere gehört - jede Menge!
So waren unter anderem ein paar echte Schmankerl dabei - Discs im Marvel Design (Hulk, Captain America, Iron Man), Putter von MVP, Handtücher, Sessel, Kappen und vieles mehr! Die Gewinner durften sich aus dem Pool etwas aussuchen.

Abschließend möchten wir noch festhalten, dass uns der Puttercup irrsinnig viel Spaß gemacht hat und wir hoffen, dass auch ihr auf eure Kosten gekommen seid.
Es ist sehr schade, dass nur 28 Spieler den Weg in den Prater gefunden haben - es wäre schön, wenn mehr Spieler in Österreich sich für Disc Golf Turniere auch abseits von PDGA und Ranglistenpunkten begeistern lassen würden.
Ein seltener Gast hat sich im Sonnenschirm versteckt
Guten Morgen, Batman!
Weitere Fotos findet ihr im Google Album: