Montag, 2. November 2015

Bericht Spieltag 2 Birdiehunt 2015

Der zweite der drei Spieltage der Birdiehunt 2015 wurde vergangenen Samstag ausgetragen. Selbstverständlich haben wir wieder keine Mühen und Kosten gescheut und nur das beste Wetter bestellt. Alleine beim Schreiben dieser Zeilen komme ich wieder ins Schwärmen, welch traumhafte Bedingungen wir erneut erwischt haben. Schöner kann ein Herbsttag wohl kaum sein und wenn dieser noch dazu mit Disc Golf gefüllt wird, dann ist das schon nahe an der Perfektion.

Im Wetterpaket war auch ein bisschen Wind inkludiert, jedoch nicht so schlimm, dass die Scores großflächig zerstört wurden, sondern gerade richtig, um die vielen Windmarker (=Blätter) gut in Szene zu setzen.

Der Prater präsentierte sich frisch gemäht und in buntem Gewand, weshalb zwar manch einer seine gelb- und orangefarbigen Discs ein wenig länger gesucht, jedoch stets wiedergefunden hat.

Susanne beim gelungenen Putt
23 Spieler/innen haben sich um 11:30 zur Vogerljagd in den Prater aufgemacht, davon 3 Damen und jede Menge Vereinsspieler, u.A. von Wooden ImpactSSC HutbanditenEasy Flyers, GDGC und Putterfly. Es haben sich laut Selbsteinschätzung 2 Pro´s, 10 Fortgeschrittene, 5 Amateure und 6 Rookies angemeldet - diese Kategorien haben sich allerdings aufgrund der Scores dann noch ein wenig verschoben - die ein oder andere Umkategorisierung aufgrund Verbesserung, aber auch Verschlechterung wurde vor der Siegerehrung durchgeführt, sodass wir am Ende 4 Pros (!), 7 "F", 10 "AM" und 2 Rookies hatten!

neue Flighteinteilung
In der Gesamtwertung sind nun bereits 25 Spieler vertreten (wovon 2 jedoch leider verletzt ausgefallen sind oder kurzfristig verhindert waren).
Zur Erinnerung: Für die Gesamtwertung wird der jeweils beste Tages-Score als Basis für die Punktewertung herangezogen, wo dann noch der jeweils beste Bonuspunktewert dazuaddiert wird.
Den Zwischenstand findet ihr im Reiter "Berichte 2015" sowie weiter unten verlinkt.

Dass der Modus Birdies belohnt hat sich wieder des öfteren bewahrheitet. So wurden aufgrund der höheren Birdieanzahl so manche Spieler - trotz besserem Score - von ihren Plätzen verdrängt.
Auch der Gesamtsieger des Spieltages kam so zustande - Szilard Palinkas konnte Michael Waidhofer (Score -5, 8 Birdies) durch 9 Birdies mit einem Score von -4 den ersten Rang ablaufen.

Herbert beim Drive
Erfreulich war auch, dass von 23 Spielern 18 mindestens 1 Birdie geschafft haben! Auch ein Rookie freut sich über ein Birdie - Martin Grabler konnte auf Bahn 6 einen 20m "Putt" versenken. Damit hat weder er selbst, noch der Korb oder ein Flightmitglied gerechnet, weshalb die Freude natürlich sehr groß war.

Marlene mit Apfel
Die höchste Wurfleistung des Spieltages konnte Marlene Schmid erbringen  und konnte sich so den "sauren" Apfel, in den immer jemand beißen muss, sichern. Doch auch über den 2. Platz der Rookies darf sie sich freuen. Den "Nasenwärmer" machten sich die Gebrüder Metzger aus - Marton konnte sich gegen Peter schlußendlich durchsetzen. Den Nasenwärmer bekommt man aufgrund der besten Verbesserung von Runde 1 auf Runde 2. Marton konnte sich hierbei um 8, sein Bruder um 7 Würfe steigern. Generell konnten sich viele im Vergleich zum ersten Spieltag verbessern - Walter Götz schaffte gar den Cut von der Rookie- in die Amateurwertung.

Susanne Giendl konnte sich souverän gegen Franziska Haller und Marlene Schmid dursetzen und somit die Damenwertung für sich entscheiden - sie freut sich erneut über einen Pro Marker.

Die Gewinner der jeweiligen Kategorien dürfen wählen zwischen
Der Gesamtsieger bekommt weiters noch ein Birdiehunt-Tuch (design by skizzeria.at)


Franziska verneigt sich vorm Korb

 Die Kategorien im Detail:

Rookie (R)
1.) Martin Grabler (Score 120, 1 Birdie)
2.) Marlene Schmid (Score 186) 

Amateur (AM)
1.) Lichtenwörther Reinhard (Score 95, 3 Birdies)
2.) Miko Gerhard (Score 97, 3 Birdies)
3.) Metzger Marton (Score 98, 2 Birdies)

Fortgeschrittene (F)
1.) Christian Markus (Score 85, 6 Birdies)
2.) Schickbauer Peter (Score 86, 4 Birdies)
3.) Katter Roman (Score 87, 4 Birdies)

Pro (P)
1.) Szilard Palinkas (Score 80, 9 Birdies)
2.) Michael Waidhofer (Score 79, 8 Birdies)
3.) Gerhard Petz (Score 80, 8 Birdies)





Die genauen Scores und Tagesresultate findet ihr in diesem PDF:
https://drive.google.com/file/d/0ByQoQvwWTvl2M1F6dFpBR1lKUHM/view?usp=sharing Dabei sieht man ganz gut, wie sich der eigentliche Rang des Scores dann aufgrund der Bonuspunkte durch Birdies verändert hat.

Auch einen ersten Zwischenstand nach 2 Spieltagen könnt ihr hier einsehen: https://drive.google.com/open?id=0ByQoQvwWTvl2UGJzcUVhV1JwUXM  

der "Gabentisch"

Birdies, Birdies, Birdies!
Die Birdieanzahl je Hole überrascht nicht ganz - Hole 2 sticht  deutlich heraus, gefolgt von Hole 6 und Hole 7. Entgegen des ersten Spieltages, wo die Spieler in der zweiten Runde mehr Birdies holen konnten, haben dieses Mal in Runde 1 mehr Vogerl erlegt werden können.



Einzig Hole 10 wartet noch darauf, mit einer 2 abgeschlossen zu werden! Das schaffen wir sicher auch noch! ;-)



Die Siegerehrung fand im Schutzhaus Heustadlwasser statt, wo sich die Spieler nach absolvierter zweiter Runde tröpfenweise eingefunden haben. Zum Zeitvertreib für die Spieler und um die Wartezeit während der Auswertung zu überbrücken wurde in der Zwischenzeit GEA´s "Brennstoff" (Waldviertler Magazin) in Printform aufgelegt. Nachdem alle Birdies, Pars und alle möglichen Varianten an Bogeys im Laptop eingegeben wurden, ging es auch gleich los mit der Siegerehrung des zweiten Spieltages.



Vielen Dank an wieder mal an Doris als großes Helferlein und für die zahlreichen Fotos!
Auch gibt es dieses Mal wieder viele animierte Bilder - ihr findet diese zusammen mit jenen vom ersten Spieltag im untersten Fotoalbum.

Auch wenn die Teilnehmerzahl im Vergleich zum Vorjahr leider geschrumpft ist, so hat es mir dieses Mal wieder sehr viel Spaß gemacht! Das Wetter hat dabei zwar keinen unwesentlichen Anteil gehabt, doch der Hauptgrund für den Spaß is darin begründet, dass viele Spieler einfach nur aus Freude am Sport teilgenommen haben - ganz abseits von Ranglistenpunkten und PDGA-Wertungen - und es ist sehr erfreulich, dass sich trotz dem dichten Turnierplan dieser Saison - immerhin gabe es alleine im Prater über den Sommer 25 Ligaspieltage - dennoch so viele begeistern konnten für die Birdiehunt! Auch ist es immer wieder eine Freude, Rookies begrüßen zu dürfen und Zeuge ihrer Verbesserungen zu werden!


Wir von Putterfly freuen uns schon auf den finalen Spieltag! Bis dann! :-)


PS:
Der Hauptpreis (sponsored by discshop.biz), das Latitude 64 Pro Bag, wird unter allen Teilnehmern verlost. Und zwar wird als Losnummer der Rang herangezogen. So hat jeder Teilnehmer bis zum Schluss die Chance auf das Bag.

PPS: Zusätzlich dazu konnte die Firma GEA, u.A. bekannt für ihre Waldviertler Schuhe, als Sponsor gewonnen werden! Deshalb wird es bei der großen Siegerehrung nach dem 3. Spieltag Wertgutscheine für GEA-Shops geben!
Es gibt also Gründe genug, noch einzusteigen - sei dabei wenn in 2 Wochen im Prater zum 3. und letzten Mal zur Birdiehunt aufgefordert wird!