Montag, 20. Oktober 2014

Birdiehunt 2014: Bericht Spieltag 1

Der Wettergott hat es sehr gut mit uns Birdiehunter gemeint – denn besser hätte der erste von drei Spieltagen gar nicht sein können. Bei traumhaft sommerlichen Temperaturen im herbstlichem Flair machten sich 23 gut gelaunte Disc Golfer - nämlich 3 Damen und 20 Herren - auf die Jagd nach Punkten.
Die Disc Golfer wurden in 3 Leistungskategorien eingeteilt: 4 Pro´s, 11 Amateure  und 8 Rookies gaben sich ein Stelldichein.

Disc golf birdiehunt 2014 Spielbericht
easy Flyers… wo man hinsieht easy Flyers! (Foto: D.Maglock)

Eine kurze Einführung zum Modus „Birdiehunt“:
Der Modus feierte Premiere in der Disc Golf Landschaft. Auch wenn er sich in der laufenden Runde nur leicht anders angefühlt hat - anders als beim normalen Scoring kann dir ein einziger Birdie schon eine bessere Platzierung in der jeweiligen Kategorie verschaffen. Natürlich gibt es trotzdem auch noch eine Gesamtwertung, und auch die normalen Scores kann man in der Onlineauswertung je Spieltag einsehen.
Wie die Birdiehunt funktioniert erfährt ihr unter dem Menüpunkt "Modus".

Das Turnier:
Das Turnier war von der Besucherzahl her sehr zufriedenstellend, denn es ging weder um Ranglistenpunkte, noch um AHT oder PDGA-Rankings – einzig der Spaß am Spiel stand bei den Teilnehmern im Vordergrund – und das hat man auch an der sehr guten Stimmung gemerkt: hier haben sich begeisterte Disc Golfer angemeldet!
Das Turnier war sogar international besetzt – ein Finne und 2 Spieler aus den USA waren dabei. Es wurde bei einem der beiden Amerikaner eine 3 (in Worten: DREI)-stellige PDGA-Nummer gesichtet! Im weiteren Verlauf der Birdiehunt wird auch die Slowakei in Form von 2 Spielern von „Metal Impact Bratislava“ vertreten sein – als „Wooden Impact Discgolf“ freuen wir uns natürlich schon sehr auf das anstehende IMPACT-Derby! ;-)
Es wird bewusst auf Mandatories und OB´s - abgesehen von der Prater Hauptallee aus Sicherheitsgründen - verzichtet, um mehr Birdies möglich zu machen. Weiters gilt bei den ersten 7 Körben ein Putt, auch wenn er von oben durchs Korbdach reinfällt. Rookies sollen zwar auf Regeln hingewiesen werden, aber hey, es ist kein Ranglistenturnier, also wurden gewisse Dinge nicht so streng ausgelegt - es soll auf jeden Fall der Spaß und die Freude an Disc Golf im Vordergrund stehen!
Sehr erfreulich die Tatsache, dass so viele neue und vor allem nette Gesichter anwesend waren! Ich möchte nicht zuviel verraten, aber wir dürfen uns bald über 2 neue Vereine in unserer Mitte freuen!
Zum organisatorischen Ablauf kann ich selber keine Wertung abgeben – ich denke aber, es hat an und für sich keine groben Schnitzer gegeben & der Zeitplan hat besser gehalten als gedacht. Danke an die Vereinskollegen für die Unterstützung beim Scores auswerten und an Susanne fürs Hinweisen auf die Tee-Off Zeiten – dieses „lapidare“ Detail zu erwähnen wäre mir beinahe entgangen..*hüstel*… ich gelobe Besserung. ;)
Besonderer Dank geht an meine Frau Doris, welche als fleissiges Helferlein im Hintergrund so gut wie den gesamten administrativen Aufwand in der Zeit zwischen Treffpunkt und Tee-Off g'schupft hat - sowie natürlich auch für die vielen Fotos!

Zum Spieltag selbst:
Es wurden 2 Runden mit je 14 Bahnen gespielt. Nach der ersten Runde ging es nach einer neuen Flighteinteilung auch gleich wieder weiter.

Disc golf birdiehunt 2014 Spielbericht

Zu den Bahnen ein paar Worte: 
Es gab auch das ein oder andere spielerische Highlight.
Am schwierigsten waren für die meisten die Bahnen 3 & 4 zu meistern.
Durchschnittlicher Score auf Bahn 3 und 4:
Bahn 3: Runde 1: 4,3 / Runde 2: 3,8
Bahn 4: Runde 1:  3,7 / Runde 2: 4,0
Am besten wurde von der Mehrheit mit einem Schnitt von 3,0 Bahn 2 gespielt – das ist zwar keine große Überraschung – wenn du nun allerdings denkst, das die #2 die Bahn mit den meisten Birdies war, dann lies weiter!
Es gab theoretisch 644 mögliche Birdies – 51 davon wurden sehr ausgeglichen auf 2 Runden verteilt erlegt - das entspricht 8%.  
Von den 51 Birdies wurden 8 im Alleingang von Wolfgang Pratl geholt – 16% der Bonuspunkte gingen damit an Wolfgang! Mit einem Score von -4 zu Par (42+38 = 80; Par 84) hat er sich den Sieg in der Kategorie „P“ geholt; auch führt er damit (derzeit noch :P ) die Gesamtwertung sowie die Herrenwertung an. Gratulation nochmal an dieser Stelle!
Zur großen Überraschung wurde nicht die kürzeste aller Bahnen, nämlich die #2, am öftesten mit einem Birdie beendet, sondern Hole #12 – ganze 10 Birdies wurden auf dieser Bahn abkassiert. Aber da schreib ich nicht lang rum, ein Bild sagt ohnehin mehr als Worte – seht selbst:
Disc golf birdiehunt 2014 Spielbericht
Es wurde also auf jeder Bahn zumindest ein Birdie geholt. Es haben sich allerdings einige Bahnen als eindeutige Birdiebahnen herauskristallisiert – man weiß zwar, wenn man öfter im Prater spielt, welche das sind, aber auf obigem Bild sieht man das dann mal in Zahlen. ;)
Nach vollbrachter Leistung ging es zur Aufnahme verdienter Elektrolyte und zur Siegerehrung des Spieltages 1 ins Gasthaus Futterknecht, wo für uns bereits ein eigener Raum für die Siegerehrung hergerichtet wurde.
Es gab für die besten 3 je Kategorie einen der Preise zu gewinnen – Drittplatzierte bekamen einen Minimarker mit Birdiehunt-Logo, Zweitplatzierte einen „Pro-Marker“ und der jeweilige Kategoriensieger durfte in den „Disc-Sack“ greifen und eine der von Thrownatur, Discmania und Crosslap zur Verfügung gestellten Discs per Blindziehung rausfischen – herzlichen Dank an dieser Stelle für die Preisspenden an Thrownatur, Discmania und Crosslap!
Die Preisvergabe wird an den folgenden 2 Spieltagen genauso gehandhabt – mitspielen lohnt sich also, und ich bin mir ziemlich sicher, das Punktemaximum für die Gesamtwertung wurde auch noch nicht herausgeholt!

Disc golf birdiehunt 2014 Spielbericht

Disc golf birdiehunt 2014 Spielbericht

Disc golf birdiehunt 2014 Spielbericht




Über einen Mini-Marker freuen sich die Dritten:
Pete Fust (P; 25 Punkte),
Roman Katter (R; 8 Punkte) und
Oliver Heel (AM; 21 Punkte).

Die [Pro-Marker] gingen an folgende Zweitplatzierte:
Michael Paulus (P; 28 Punkte),
Bammer Markus (R; 9 Punkte) und
Richard Fasching (AM; 22 Punkte).

Die Gewinner der jeweiligen Klassen und damit Besitzer einer neuen Scheibe:
Wolfgang Pratl (P; 31 Punkte); Latitude Fuse
Wolfgang Bitschnau (R; 17 Punkte); Innova Orc
Rainer Zeller (AM; 27 Punkte); MVP Servo

Um die gesamte Pracht der gespielten Scores bewundern zu können führe dir am besten die Onlinestatistik zu Gemüte. Den Link findest du im Menü zur Birdiehunt 2014 unter "Infos".

Zwei Trostpreise gab es auch noch – ein Pro-Marker wechselte den Besitzer und Michael Paulus hat noch einen „digitalen Endloskalender mit unendlicher Akkulaufzeit“ gespendet.

Disc golf birdiehunt 2014 Spielbericht


Vielen Dank allen Teilnehmern! Mir persönlich hat es sehr viel Spaß gemacht und ich freue mich schon auf den 2. Spieltag am 15.11.! Die Anmeldung dafür ist noch bis 13.11. offen.
Bis dahin bleibt noch genügend Zeit zum Üben und Fotos schauen.

Viel Spaß beim Betrachten!

Liebe Grüße!
RiChi, Wooden Impact Discgolf

PS: Die Beginnzeit für die kommenden beiden Tage wurde wegen der Zeitumstellung, der möglicherweise etwas unfreundlicheren Witterung und den zusätzlichen Teilnehmern um eine Stunde vorgezogen.

Freitag, 3. Oktober 2014

RiChi´s Drive

Training im Prater. Man beachte den wooden impact beim letzten Wurf. ;-)
Dies ist mein erstes Disc Golf relevantes Video, also seid bitte nicht so streng mit der Beurteilung. :D


Donnerstag, 2. Oktober 2014

Prater Parcoursplan

...und hier gehts zum Parcours-Review: http://putterfly.at/p/prater-disc-golf-parcours.html
Hier gibts die Scorecard zum downloaden und ausdrucken des neuen Standardlayout.
Prater Parcoursplan ab Juli 2017 by Putterfly Disc Golf
Clicke aufs Bild, um eine zoombare PDF Version zu öffnen

Google Maps Version inkl. Anreise per U-Bahn