Montag, 16. November 2015

Bericht Spieltag 3 Birdiehunt 2015 und finale Siegerehrung

Der dritte Spieltag ist nun auch gespielt und die Birdiehunt 2015 somit vorüber.
25 Spieler - davon 3 Damen - haben sich im Prater eingefunden, um den finalen Spieltag zu absolvieren und nochmal ordentlich Gas zu geben. Auch dieses Mal hatten wir wieder absolutes Traumwetter - kaum zu glauben, dass wir mitten im November nochmal einen zweiten Frühling bekommen. Somit fanden alle 3 Spieltage heuer unter trockenen und idealen Bedingungen statt. ...und damit es nicht fad wird, haben wir ein bisschen Wind (genauer gesagt orkanartige Böen) besorgt, um die nötige Würze ins Finale zu bringen.


Um 11:30 haben sich die Birdiehunter beim Abwurf #8 eingefunden - auch ein paar spontane Spieler waren dabei, was uns natürlich auch sehr gefreut hat. Nach Abwicklung der administrativen Tätigkeiten (und an dieser Stelle gleich erneut ein riesiges Dankeschön ans Helferlein Doris) ging es auch schon los mit dem Tee Off um 12:15.

Putterfly Birdiehunt 2015 Spieltag 3 Laut Selbseinschätzung waren 2 Pro´s, 10 Fortgeschrittene, 8 Amateure und 5 Rookies vertreten. Diese Kategorisierungen wurden jedoch wieder durch die erspielten Scores bei manch einem Spieler geändert, wobei jedoch keiner der betroffenen Spieler zurückgestuft wurde, sondern sich vom Score her jeder in den Kategorien verbessern konnte, sodass wir am Ende 3 Pros, 10 F, 11 AM und 1 R in der Tageswertung begrüßen durften.


Gerhard Miko konnte sich innnerhalb der letzten Wochen vom Status Rookie zu Fortgeschritten und somit um 2 Kategorien verbessern. Bravo!
Generell konnte man bei vielen Teilnehmern, welche auch schon im Vorjahr dabei waren, eine deutliche Steigerung erkennen. Toll, was sich in einem Jahr alles bewerkstelligen lässt. :)

In der Gesamtwertung waren nun 34 Teilnehmer, wovon 29 im finalen Ranking vertreten waren. Die restlichen 5 fielen wegen DNS oder DNF raus.

Dass die Spieler mit dem vor allem am Vormittag sehr starken Wind zu kämpfen hatten, kann man auch deutlich am Wurfdurchschnitt erkennen. Am Nachmittag wurde der Wind schwächer und die Scores besser - was sich auch an der höheren Birdieanzahl messen lässt.

Die Birdiehunt neigte sich nach der ersten Runde und der neuerlichen Flighteinteilung dem Ende zu, und so wurde gedrived, approached, geputtet, geflucht und gejubelt, dass es nur so gestaubt hat und auch die ein oder andere Scheibe wurde im dichten Laub etwas länger gesucht (und gefunden).

Gesamt wurden 82 Vögelchen erlegt - im Durchschnitt 3,28 pro Spieler. Erstaunlicherweise war am dritten Spieltag die Bahn 9 am häufigsten mit einer 2 beendet worden - nämlich 14 mal. 
Am zweithäufigsten holten sich die Spieler auf Bahn 6 einen Birdie (13x) und 11 wurden auf Bahn 2 erspielt.
Und auch die schwierigste Bahn wurde dieses mal geknackt - Tadeas Priklopil hat Bahn 10 bezwungen. Somit wurde in den 3 Spieltagen jede Bahn zumindest 1x mit einer Minus 1 beendet! 

Putterfly Birdiehunt 2015
Detaillierte Statistiken siehe: https://drive.google.com/file/d/0ByQoQvwWTvl2bFpPNEJGc0xyaEE/view?usp=sharing
In 3 Spieltagen wurden gesamt 5.916 Würfe durchführt, davon die meisten bei Hole 3 & 14 (je 477 Würfe), gefolgt von Hole 10 (474) und Hole 4 (455).
Am leichtesten war für die Spieler das Hole 2 (364 Würfe), gefolgt von Hole 6 (370) und Hole 12 (396).
Vom Wurfdurchschnitt her waren die Spieler des ersten Spieltages am effizientesten, gefolgt von Teilnehmern des dritten Tages, sowohl was die Birdieausbeute, als auch den Score je Spieler im Schnitt betrifft.

Dass es sich bei diesem Modus auszahlt, zu riskieren, hat sich am dritten Spieltag besonders eindrucksvoll gezeigt: Peter Janda konnte trotz dem Score von 89 gleich 3 Spieler hinter sich lassen: Marcus Kauf (Score 88, 6 Birdies), Richard Fasching (Score 87, 5 Birdies) und Reinhard Lichtenwörther (Score 85, 5 Birdies) wurden von Peter aufgrund seiner 7 Birdies überholt. 

Putterfly Birdiehunt 2015
Branko beim Drive auf Hole 10

Die Gewinner des dritten Spieltages

Susanne Giendl konnte sich gegen Barbara Zuran und Franzika Haller behaupten und zum dritten mal den Damensieg und damit einhergehend einen "Pro Marker" ergattern.

Schräg? ...alles nur eine Frage der Perspektive ;-)
In den "sauren" Apfel aufgrund der höchsten Wurfleistung durfte Barbara beißen und Gerhard Petz freut sich aufgrund der größten Steigerung von Runde 2 zu Runde 1 über einen "Nasenwärmer". Auch wenn es derzeit noch nicht danach aussieht, vielleicht benötigt er diesen schon beim Krampus-Doubles in Eisenstadt.


Aufgrund dieser sensationellen Steigerung im Finish (Verbesserung um 7 Würfe von 42 auf 37 in Runde 2) konnte Gerhard sich auch gleich den Tages-Sieg holen und ein Birdiehunt-Tuch sein Eigen nennen und Tadeas vom ersten Rang verdrängen. Brian holte sich mit 2 Birdies und 5 Punkte im Score Vorsprung auf seinen Verfolger ungefährdet den dritten Rang. Dahinter teilten sich Roman Katter und Michael Waidhofer
Putterfly Birdiehunt 2015
den 4. Platz. Jedoch haben sich die beiden Letztgenannten auch den Sieg in der Kategorie F geteilt, weshalb es dann im Wirtshaus noch zu einem Stechen kam: spontan wurde eine "Bahn" quer durch die Gaststube des Schutzhaus Heustadlwasser erstellt - zu spielen mit dem Marker auf einen Kinderkorb - wo sich Michael Waidhofer durch die bessere Lage mit einem 2er gegen Roman, der sich zu nah an die WC-Tür gelegt hatte und deshalb Schwierigkeiten mit dem Stand hatte, durchsetzen. Diese geniale Aktion dürfte vielleicht auch gleichzeitig die Geburtsstunde von Indoor Disc Golf markieren und das Stechen bei zukünftigen Turnieren der Weltelite revolutionieren, da sind wir fest davon überzeugt! ;-)

Die Kategorien im Detail: 


Putterfly Birdiehunt 2015Rookie (R) 
1. Barbara Zuran (Score 142)

Amateur (AM) 
1. Bammer Markus (Score 95, 3 Birdies)
2. Krojs Branko (Score 100, 1 Birdies)
3. Schüller Philipp (Score 96, 0 Birdies)

Fortgeschrittene (F) 
1. Michael Waidhofer (Score 84, 6 Birdies)
1. Roman Katter (Score 84, 6 Birdies)
3. Peter Janda (Score 89, 7 Birdies)

Pro (P) 
1. Gerhard Petz (Score 77, 11 Birdies)
2. Tadeas Priklopil (Score 76, 10 Birdies)
3. Brian Beadle (Score 79, 8 Birdies)


Und nun die Gesamtwertung nach 3 Spieltagen!

Für die Gesamtwertung wurde von jedem Spieler der beste Score und der höchste Bonuspunktewert (=Birdieanzahl) herangezogen. 
Diese konnte Brian Beadle nach seinem sehr starken Auftritt am ersten Spieltag verteidigen und für sich entscheiden. Gerhard Petz freut sich über den zweiten Platz und Tadeas Priklopil wurde Dritter.
Selbstverständlich waren diese 3 Gesamtsieger allesamt "Pro".

In den restlichen Kategorien F, AM und R holten sich Roman Katter, Markus Bammer und Martin Grabler den Sieg.

Beste Dame wurde nach dreimaliger Bestätigung durch 3 Siege Susanne Giendl - sie hat sich den Pro Secco deshalb mehr als verdient.

Ihr findet die Scores des dritten Spieltages im Detail hier:
https://drive.google.com/file/d/0ByQoQvwWTvl2VW45bkxGN0cwczA/view?usp=sharing
sowie die Gesamtauswertung da:
https://drive.google.com/file/d/0ByQoQvwWTvl2VDdKWnlZTnVsdFE/view?usp=sharing

VIELEN DANK an dieser Stelle nochmal an alle Sponsoren, die eine so üppige Palette an hochwertigen Preisen überhaupt erst möglich gemacht haben!
GC Herrensee, DG Pannonia, skizzeria.at, GEA und natürlich discshop.biz für den Hauptpreis, die Latitude Pro Tasche gebührt Applaus.

Eine "Bazombola", also das tauschen von Discs per Zufallsgenerator, gab es dieses mal zwar nicht, doch stattdessen gab es eine Tombola. Ihr könnt aber eure Discs, die ihr ohnehin nicht verwendet, gerne für den guten Zweck aus euren Sammlungen entfernen. Näheres dazu findet ihr ganz unten. ;-)

Putterfly Birdiehunt 2015
"May the course be with Gerhard" und seiner neuen Haube. 
Roman freut sich über einen GEA Wertgutschein.

Der Hauptpreis - die große Tasche - sowie noch weitere Preise (zb. Hauben) wurden dann unter allen Teilnehmern verlost, wobei als Losnummer die Endplatzierung diente. Gott sei dank waren so viele Hutbanditen anwesend, sodass wir uns einen Hut für die Ziehung der Lose ausborgen konnten... ;-))

Markus Christian, Obmann der Easy Flyers, war dabei der glückliche Gewinner des Hauptpreises. Herzlichen Glückwunsch!
Putterfly Birdiehunt 2015

Der Wert aller Preise der gesamten Turnierserie übersteigt dabei die 600 € Marke locker - es gab insgesamt Preise im Wert von 640 Euro zu holen! Die vielen Preise zu organisieren war neben der sonstigen Organisation zwar ein riesen Aufwand, doch ich finde es hat sich ausgezahlt. Schade, dass nicht mehr Spieler der österreichischen Szene bei der Birdiehunt teilgenommen und um die Preise mitgespielt haben -  doch umso mehr haben sich die Anwesenden gefreut und umso herzlicher bedanke ich mich bei allen Teilnehmern, Easy Flyers, Hutbanditen, Golden Disc Golfern, 2Putter & Putterflyers für ihre Freude am Spiel, auch abseits von Rangliste & PDGA-Wertungen.


Kuckuck!
Dass Disc Golf im Prater natürlich verstärkt wahrgenommen wird, wenn mehrere Spieler gleichzeitig den Parcours bespielen haben wir auch wieder gut beobachten können - die ein oder andere Zuschauergruppe hat interessiert beobachtet, was wir da machen. Dass Werbebanner dem Ganzen noch einen Hauch offiziellen Wettkampfcharakter verleihen, und dass dies auch bei der Birdiehunt der Fall war verdanken wir Peter Spiegelhofer, der kurzerhand eine Beachflag des Verbandes auf der Hauptallee aufgestellt hat. Um die Zukunft der Disc Golf Szene in Wien braucht man sich jedenfalls keine Sorgen zu machen - diese wächst und gedeiht und es ist nur eine Frage der Zeit, bis der Sport auch in Österreich boomt wie derzeit in den skandinavischen Ländern. Und auch für Disc Golf Nachwuchs wurde bereits gesorgt. ;-)


Kommenden Samstag geht es auch schon weiter im Prater mit Wooden Impacts zweiter "Night Flight" - der November wird bunt und die Nacht erhellt.


Putterfly geht nun organisatorisch eine Zeit lang in den Dornröschenschlaf, um die Akkus wieder auffüllen zu können.

Wir sehen uns hoffentlich demnächst wieder am Parcours sowie in der neuen Saison 2016.
Bis dahin nicht vergessen:

Enjoy Disc Golf and let your putter fly!
...RiChi under the mistle tee ;-)

PS:
Mit einem Teil der Einnahmen wurden bereits Discs bestellt, welche an das Kinderdorf Pöttsching übergeben werden. Der Easy Flyer Reinhard Lichtenwörther hat sich bei der Aktion auch gleich mit noch 3 Discs beteiligt - sehr leiwand, danke sehr! Nähere Infos dazu hier: Discspende an Kinderdorf.

PPS:
Fotos des dritten Spieltages findet ihr wie gehabt unter "Turniere --> Birdiehunt 2015 --> Fotos". Es wurden auch 10 neue, animierte Bilder dem Ordner "animierte Bilder" hinzugefügt. Viel Spaß beim Betrachten! Danke auch an Marcus Kauf für seine Fotos - diese sind auch dort in einem Fotoalbum zu finden.