Sonntag, 24. September 2017

Das war der Tag des Sports 2017

Gestern fand der Tag des Sports im Wiener Prater beim Ernst Happel Stadion statt. Diese Location wurde nun zum zweiten Mal für dieses Event gewählt, was uns Disc Golfern natürlich durch den Parcours vor Ort sehr zu Gute kam.


Unser Standplatz war sehr gut - wir waren in der rechten, unteren Ecke der Kernzone 3, was uns den Vorteil verschafft hat, dass wir binnen 5 Minuten am Parcours sein konnten und Interessenten somit auch gleich Gelegenheit hatten, Disc Golf nicht nur anhand des Puttens, sondern auch anhand von richtigen Bahnen kennen zu lernen. Für den Fall hatten wir auch gleich noch ein weiteres Gewinnspiel parat: die Parcourschallenge.


Durch die Lage der Pagode konnten wir für die Puttchallenge auch sicher und mit etwas Privatsphäre zwischen Pagode und Hecke platzieren. Attraktiv war die Lage auch deshalb, weil
Sie einen der Eingänge zur Kernzone darstellte und in unmittelbarer Nähe zum Motorsport gelegen ist, weshalb auch sehr viel "Laufkundschaft" auf Disc Golf aufmerksam wurde.

Blick in unsere Pagode vor dem Ansturm
Unser Stand war wieder gut ausgestattet. Wir konnten mit einem großen TV, 2 Körben, 70 Scheiben sowie Roll-Ups, Beachflags und Folder unseren Stand aufhübschen und die Gäste super informieren.

Der Tag des Sports hat wieder eindeutig gezeigt, dass Disc Golf nun auch in Österreich gewaltig auf dem Vormarsch ist. Der riesige Andrang hat uns so sehr überrascht, dass wir gar nicht viel zum Fotografieren gekommen sind und so gibt es nur wenige Bilder bzw. nur obiges als einziges unserer Pagode, um zu zeigen wie wir ausgestattet waren. Das war noch vor offiziellem Beginn, wo dennoch schon Besucher da waren.

immer viel zu tun bei uns am Stand
Es gab kaum eine Minute, wo man mal verschnaufen konnte - besonders gut angekommen ist unser Gewinnspiel, die "Putt-Challenge", bei der man 10 Versuche hatte, um Punkte aus 2, 4, 6 oder 8 Meter zu holen. Gut, dass ich in der Vorbereitungsphase nach dem Motto "lieber zuviel als zuwenig" ausgedruckt und perforiert habe - denn ausgegangen sind uns die Zettelchen dennoch!


Herzlichen Dank an alle Helfer - v.A. an Peter & Claudia Spiegelhofer sowie deren Kinder, die Putterflyer / Hurricanes Matthias Polsterer, Herbert Kasses, Johnna Polsterer-Skocek, Easy Flyers Marcus Kauf & Reinhard Lichtenwörther - es war ,wie wir meinen ein großartiges Event für Disc Golf mit einem unbezahlbaren Werbewert!

Unser Sport und unser Stand wurde super betreut und man merkte auch den Spaß bei allen Beteiligten. Auch an den Verband richte ich ein Dankeschön für die Finanzierung der Verpflegung von uns Standbetreuern und Helfern.

die Puttchallenge
So sind wir nun gespannt, wie sich der Sport weiter entwickelt - dem Interesse und den produktiven und teilweise schon konkreten Gesprächen nach zu urteilen ist es aber nur mehr eine Frage der Zeit, bis Disc Golf in Österreich explodiert.

Wir freuen uns schon aufs nächste Jahr - gerne auch wieder über Besucher von anderen Sportverbänden, wie z.B. vom Castingsport (Danke Petra fürs Selfie!) - große Pläne haben wir bereits in der Nachbesprechung geschmiedet - bis dahin "Enjoy Disc Golf and let your putter fly!"