Donnerstag, 3. September 2015

Prater Liga Spieltag 20

Die Liga hat nun schon 3 meteorologische Jahreszeiten erlebt und die Spieler bereits durch frühlinghaftes, sommerlich heißes und gestern erstmals frühherbstliches Wetter begleitet - vier Fünftel der Prater Liga wurden nun schon gespielt! Der Regen, welcher ungefähr nach anfänglichem, leichtem Nieseln in etwa bei der Hälfte der Runde einsetzte, sorgte dabei für die von vielen bereits lang ersehnte Abkühlung in Form von durchnässter Shirts, Hosen, Schuhe und Taschen... ;-)

Wir begrüßen wieder 2 neue Gesichter - eine Dame und einen Herrn - in der Liga. Diese ist somit auf 64 Spieler/innen angewachsen. Auch ein Junior war mit von der Partie, jedoch im Kinderwagen - ich denke, das wird aber noch mindestens 2 Jahre dauern, bis er mitspielt. ;-)

3 Disc Golfer haben wieder den Sprung in die Wertung geschafft - es sind nun 27 Spieler im Ranking.

Die Anreise hat sich gestern ein bisschen schwieriger gestaltet, da beim Stadionbadparkplatz bereits fleissig für den +Business Run aufgebaut wurde und somit akuter Parkplatzmangel herrschte.

Auch waren 3.000 Personen im Prater angemeldet - jedoch nicht als Zuseher der +Prater Disc Golf Liga, sondern als Läufer - denn die Infrastruktur des Business Runs wurde auch gleich für die Benefizaktion "Laufen für Kira" zur Verfügung gestellt.

Weder das Wetter, noch die Parkplatzsituation oder der Lauf hat 16 Teilnehmer/innen davon abhalten können, den 20. Ligaspieltag zu bestreiten.

Prater Disc Golf Liga

Zu den Scores:
Johannes Petz führt weiterhin die Liga an. Er hat gestern wieder -8 gespielt (zum 3. mal), allerdings ist dies für ihn nur ein Streichergebnis. Ein Luxusproblem, das sich die Meisten vermutlich herbeisehnen würden... ;-)

Apropos Streichergebnis:
Von den 16 gestrigen Teilnehmern feierten 2 Premiere. Von den 14, welche bereits Liga gespielt haben, haben sich 3 ins Ranking gespielt - es bleiben also 11 Spieler, welche die Chance hatten, ein Ergebnis zu streichen, und von denen konnten auch 6, also mehr als die Hälfte, auch tatsächlich ihre Top 4 aufbessern:

Richard Fasching konnte ein 42er Ergebnis gegen den gestrigen Score von -1 tauschen und so seine beiden Verfolger um einen weiteren Punkt abhängen. Karl Seper platzierte eine -6, Markus Kauf sein Par (derzeit sein bester Score) und Peter Metzger konnte ebenfalls sein Ergebnis (+5) in die Top 4 - besser gesagt in die Top 2 - bringen, sowie auch Wolfgang Bitschnau (+6) und Simon Niederbacher (+4).

Zum Schluß noch ein Hinweis an alle, die Verbesserungspotential beim Mentalspiel erkennen
(siehe auch den Kurztipp "Most important part of the game"):

Jede Bahn soll für sich gespielt werden, genauso wie auch jeder Wurf immer die Chance hat, super zu werden - ganz egal, wie die vorige Bahn oder der vorangegangene Wurf auch ausgesehen haben mag.

Das beste Beispiel dazu hat gestern Johannes Petz geliefert - sein erster Drive auf der ersten Bahn war ein klassischer "Wooden Impact" - und dennoch hat er ein Ergebnis gespielt, bei dem sich viele andere vermutlich alle 10 Finger abschlecken würden.

In diesem Sinne - dranbleiben - und....

...enjoy Disc Golf and let your putter fly!


Prater Disc Golf Liga